Anwesenheit 2014-20

Im Rat der Stadt Düren hatte die Ampel-Plus-Koalition in der Legislaturperiode 2014-20 nur eine sehr knappe Mehrheit, d.h. schon die Abwesenheit oder illoyales Abstimmen weniger Abgeordnete kann die Abstimmungsergebnisse erheblich beeinflussen.

Im Durchschnitt lag die Anwesenheit in der Legislaturperiode 2014-20 bei 94,4%. Achtung: Nicht berücksichtigt wurde die Sitzung am 29.4.20, diese fand aufgrund der Corona-Pandemie mit reduzierter Teilnehmerzahl statt (siehe unten).

    • CDU (regulär 20 Abgeordnete, am 13.12.17 & 20.2.18 nur 19): 94,1%
    • SPD (16 Abgeordnete): 96,1%
    • Grüne (5 Abgeordnete): 96,5%
    • AfD (3 Abgeordnete bis einschließlich 3.11.15, seitdem 2): 97,8%
    • Linke (3 Abgeordnete): 95,0%
    • FDP (2 Abgeordnete): 93,8%
    • BfD (1 Abgeordnete): 55,0% (nur bei 22 von 40 Sitzungen anwesend).
    • LKR (1 Abgeordnete seit 16.12.15. Seitdem bei 24 von 28 Sitzungen anwesend): 85,7%. Anm.: Kürzel LKR wurde erst seit 14.2.17 benutzt, davor parteilos (16.12.15) bzw. ALFA.
    • Bürgermeister Paul Larue: 97,5% (bei 39 von 40 Sitzungen anwesend).

Dies berücksichtigt nicht, dass einige Abgeordnete bei manchen Sitzungen zeitweise nicht anwesend waren. Bürgermeister Paul Larue ist zudem bei bestimmten Abstimmungen nicht abstimmungsberechtigt.

Bei der  Sitzung am 29.4.20 während der Corona-Pandemie wurde ein freiwilliges Pairing durchgeführt. Die Fraktionen einigten sich auf folgende Teilnehmerzahl: CDU 12,  SPD 12, Grüne 3,  AfD 1,  Linke 1, FDP 1, Bürgermeister Paul Larue 1. Summe 31. Diese Sitzung wurde in der obigen Anwesenheit-Statistik nicht mitgezählt.