Wie stehen Sie zu einem frühzeitigeren Braunkohleausstieg?

Warum engagieren Sie sich politisch, und warum gerade in der AfD?

Die AfD lehnt den vorzeitigen Ausstieg ab, weil die Braunkohle für die Grundlastversorgung unabdingbar ist. Schon jetzt kommt es immer wieder zu Instabilitäten im Netz, was Auswirkungen auf ganz Europa hat wegen des internationalen Energieverbundes. Es hat bereits aus den Nachbarstaaten Vorsprachen auf Ministerebene gegeben und deutliche Ermahnungen, die leider hier nicht an die Öffentlichkeit gelangt sind, aber sehr wohl im Ausland heftig diskutiert werden. Hier wird viel ideologisch begründeter Unfug betrieben. Wenn es so weiter geht, kann es zu einem Zusammenbruch des Netzes kommen mit Schäden, die man dann eigentlich den hierfür verantwortlichen Politikern in Rechnung stellen müsste.

Warum engagieren Sie sich politisch, und warum gerade in der AfD?