AfD-Wahlergebnisse in der Stadt Düren: Vergleich mit den anderen Parteien

Woran liegt es, wenn die AfD in dem einen Stimmbezirk hervorragend und in dem anderen eher suboptimal abschneidet? Wo genau sich die AfD-Hochburgen befinden, wurde in einem eigenen Beitrag erörtert. Hier sollen nun die AfD-Wahlergebnisse in der Stadt Düren auf Stimmbezirksebene (hier die komplette Tabelle) mit den Ergebnissen der anderen Parteien verglichen werden.  Die folgende Abbildung zeigt die Ergebnisse aller sechs Bundestagsparteien zur Bundestagswahl 2017 (die Stimmbezirke wurden nach dem AfD-Ergebnis sortiert). Zusätzlich sind auch Trendlinien eingezeichnet.

Demnach sind die Ergebnisse der AfD mit denen von CDU, FDP und Grünen antikorreliert: Je weniger Stimmen für diese Parteien im jeweiligen Stimmbezirk abgegeben wurden, umso mehr für die AfD.  Für SPD und Linke gilt das Gegenteil: Dort, wo diese Parteien am besten abschneiden, holte auch die AfD ihre besten Ergebnisse. In den Hochburgen der AfD liegt die SPD typischerweise vor der CDU, die AfD etwa halbwegs zwischen CDU und Linken, diese wiederum vor oder gleichauf mit der FDP, und beide zumeist vor den Grünen.  Dort, wo die AfD den wenigsten Zuspruch hatte, liegt die CDU häufiger (aber nicht überall) vor der SPD, und die übrigen Parteien folgen mit deutlichem Abstand zumeist in der Reihenfolge FDP-AfD-Grüne-Linke.

Zur weiteren Analyse, insbesondere zum Vergleich mit früheren Wahlen,  wurden Korrelationskoeffizienten zwischen den Ergebnissen der AfD und anderer Parteien berechnet. AfD-Wahlergebnisse in der Stadt Düren: Vergleich mit den anderen Parteien weiterlesen

AfD-Wahlergebnisse in der Stadt Düren: Hochburgen und Schwachpunkte

Nach der Betrachtung aller Bundesländer und des Kreises Düren nun auch noch ein Blick auf die AfD-Bundestagswahlergebnisse in der Stadt Düren, mit Vergleich zu den vorangegangen Wahlen. Es ging auch hier in allen Stimmbezirken stetig aufwärts (von wenigen Ausnahmen abgesehen). Aber eben nicht überall mit der gleichen Geschwindigkeit:  Bezirke, in welchen bei vergangenen Wahlen noch überdurchschnittliche Werte erzielt wurden (die Peaks in den Graphen der folgenden Abbildung), finden sich nun zum Teil am unteren Ende der Rangliste (also näher zum rechten Ende der Skala, wo der rote Graph niedrige Werte annimmt. Hier die komplette Tabelle).

Die Korrelationskoeffizienten der AfD-Ergebnisse früherer Wahlen zu denen der Bundestagswahl 2017 sind dabei wie folgt: AfD-Wahlergebnisse in der Stadt Düren: Hochburgen und Schwachpunkte weiterlesen

AfD-Bundestagswahlergebnisse im Ländervergleich

Mehr als eine Woche ist seit den Bundestagswahlen 2017 vergangen – Zeit für einen Ländervergleich der Ergebnisse der Alternative für Deutschland. Die erste Abbildung zeigt die AfD-Stimmanteile bei der Bundestagswahl 2013, der Europawahl 2014, der jeweiligen Landtagswahl (das Datum ist unter dem Länder-Kürzel angegeben) und schließlich die Bundestagswahl 2017.

Die zweite Abbildung zeigt die prozentuale Abweichung der Landesergebnisse vom Bundesergebnis der jeweiligen Wahl (im Fall der Landtagswahlen ist die Abweichung vom Durchschnitts-AfD-Landtagswahlergebnis von 10,5% gezeigt, siehe unten).

Die Landtagswahlen bedürfen offensichtlich einer gesonderten Betrachtung, da hier die zeitliche Komponente hinzukommt. Insgesamt ergibt sich folgendes Bild: AfD-Bundestagswahlergebnisse im Ländervergleich weiterlesen

Danke an unsere Helfer ;-)!

Eine Woche nach der Bundestagswahl ist es nun an der Zeit, uns noch einmal bei unseren Wählern für das in uns gesetzte Vertrauen zu bedanken. Jedoch gilt unser Dank auch den zahlreichen “Helfern”, die dazu beitrugen, die AfD zweistellig in den Bundestag zu bringen! Wir kennen aus vielen Gesprächen die Unsicherheit und Bedenken unserer Wähler, ob die AfD wirklich eine Alternative zur alternativlosen Politik der “aufrechten Demokraten” sein kann. Freundlicherweise wurde die Entscheidungsfindung durch eifrige “Helfer” erleichtert, die unermüdlich dazu beitrugen, unseren Wählern eine Botschaft zu vermitteln: “Ja, sie kann!” Danke an unsere Helfer ;-)! weiterlesen

Bundestags-Wahlergebnisse der AfD in den Gemeinden des Kreises Düren

Es ist vollbracht! Die Alternative für Deutschland ist im Bundestag. Wie auch schon bei allen bisherigen Wahlen entsprechen die Ergebnisse im Kreis Düren ziemlich genau dem NRW-Landesdurchschnitt: Im Kreis Düren holte die AfD 9,6% der Zweit- und 9,0% der Erststimmen, in NRW waren es 9,4% der Zweit- und 9,0% der Erststimmen (gemittelt über die 58 Wahlkreise, in welchen die AfD einen Direktkandidaten stellte. Gemittelt über alle 64 Wahlkreise in NRW ergaben sich 8,1%). NRW ist im Ländervergleich leider keine AfD-Hochburg: Natürlich gab es hier regional auch Top-Ergebnisse (etwa 30 Prozent in Duisburg-Marxloh), aber mit Münster (4,9%) eben auch den bundesweit einzigen Wahlkreis, in welchem die AfD unter 5 Prozent blieb. Insgesamt liegen die 9,6% in NRW damit noch deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 12,6%, vom sächsischen Spitzenwert ganz zu schweigen (27,0%,  Platz 1, zum ersten Mal seit der Wende wurde nicht die CDU stärkste Partei in Sachsen). Aber Schlusslicht ist NRW auch nicht – in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg schnitt die AfD schlechter ab.

Aber zurück zum Kreis Düren und seinen 15 Städten und Gemeinden (komplette Liste hier) .  Wie man sieht, geht es überall aufwärts.  Mancherorts schneller, anderswo langsamer, aber immer nach oben.

Insgesamt setzt sich der bereits bei den Landtagswahlen 2017 erkennbare Trend fort: Bundestags-Wahlergebnisse der AfD in den Gemeinden des Kreises Düren weiterlesen

Bernd Essler: Alice Weidel auf Schloss Burgau

Wir hatten gestern (19.Sept.) die Gelegenheit, Alice Weidel unserer Bevölkerung vorzustellen und dazu noch vier Spitzenkandidaten der Landesliste der AfD NRW für den Bundestag (siehe unten). Ca. 400 Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, Bernd Essler: Alice Weidel auf Schloss Burgau weiterlesen

Bernd Essler: Die Stadt Düren Opfer der Umweltpolitik?

Die Stadt Düren hat ein Problem, das seit Jahrzehnten bekannt ist. Ein Großteil des Durchgangsverkehrs fließt ständig durch die Stadt, nämlich über die Schoeller- und Euskirchener Straße. In wenigen Jahren wird der Verkehr endlich durch eine Umgehungsstraße um die Stadt und ihre Einwohner herumgeführt. Der 1. Abschnitt der Umgehung ist im Bau. Das wird sicherlich eine spürbare Entlastung bringen, leider viel zu spät. Ob die Belastung der Grenzwerte dann unterschritten wird, ist noch fraglich, weil das Verkehrsaufkommen generell steigt.

Diesen Missstand macht sich eine obskure NGO namens DEUTSCHE UMWELTHILFE zu Nutze und droht der Stadt die Klage vor dem Verwaltungsgericht an, Bernd Essler: Die Stadt Düren Opfer der Umweltpolitik? weiterlesen

Analyse: Wie und mit wem hat die AfD im Dürener Stadtrat abgestimmt?

Wie und mit wem hat die AfD im Dürener Stadtrat abgestimmt? Und hatten ihre Stimmen schon mal einen  Einfluss auf das Ergebnis? Nun liegt eine Auswertung für die Sitzungen der laufenden Legislaturperiode bis zur Sommerpause 2017 vor. Und die Ergebnisse mögen manchen (sowohl innerhalb als auch außerhalb der AfD) überraschen. Hier eine kurze Zusammenfassung (für detaillierte Analysen den Links im Text folgen).

Zunächst aber ein Blick auf die Mehrheitsverhältnisse im Rat:  Bei den Kommunalwahlen am 25.5.2014 wurde die CDU mit 20 Sitzen erneut zur stärksten Kraft, aber die anderen schon vor 2014 vertretenen Fraktionen wurden sich einig: die CDU sollte mal in die Opposition gehen.  Seitdem regiert also  eine sehr ungewöhnliche sogenannte Ampel-Plus-Koalition Analyse: Wie und mit wem hat die AfD im Dürener Stadtrat abgestimmt? weiterlesen

Bernd Essler: Die Dürener Anna-Kirmes im Spannungsfeld der Politik

Wenn man die aktuelle Berichterstattung der CDU-nahen Dürener Zeitung (zum Beispiel hier) verfolgt, sollte man meinen, dass die Anna-Kirmes in ihrer Existenz bedroht ist.

Dabei war es höchste Zeit, das eingerostete Profil der Kirmes zu verändern, Bernd Essler: Die Dürener Anna-Kirmes im Spannungsfeld der Politik weiterlesen

Zur Ratssitzung am 13. Juli

Die Zuschauerempore war übervoll bei der Ratssitzung am 13. Juli. Denn jede Menge Dürener Feuerwehrleute wollten wissen, ob es nun endlich etwas wird mit der Auszahlung bisher unbezahlter Überstunden der Jahre 2001-06. Zunächst musste allerdings die Tagesordnung beschlossen werden. Hier wollte die CDU-Opposition gern einen befristeten Test eines totalen Alkoholverbots in der Dürener Innenstadt (außerhalb konzessionierter Gaststätten) auf die Tagesordnung durchsetzen. Und wünschte eine geheime Abstimmung (die CDU scheint daran zunehmend Gefallen zu finden). Und nun wurde es komplex: Zur Ratssitzung am 13. Juli weiterlesen